Veganer Schokokuchen

Veganer Schokotraum

Ein veganer Schokokuchen? Aus der Mikrowelle? Ich gebe zu, auch mir fiel diese Vorstellung anfangs nicht gerade leicht, da ich selbst kein Veganer bin und auch nie zuvor etwas veganes gebacken habe.

Als ich vor kurzer Zeit jedoch merkte, dass ein starkes Interesse für vegane Mikrowellenkuchen besteht, machte ich mich an die Arbeit.
Das Ziel war also klar, einen Tassenkuchen Rezept kreieren, welches weder Eier, Milch, Sahne oder  irgend ein anderes tierisches Produkt verwendet.
Nach gefühlten zwanzig misslungenen Teigklumpen, welche ich aus meiner Mikrowelle holte, hat es schlussendlich doch geklappt.

Im Folgenden kannst Du also mein erstes veganes Mug Cake Rezept sehen, ich hoffe es gefällt Dir und ich wünsche Dir viel Spaß beim nachbacken.

leicht, gesund, vegan…

Die Mengenangaben der Zutaten für diesen Haselnuss Tassenkuchen beziehen sich auf eine Portion und können für mehrere Portionen einfach beliebig hochgerechnet werden.

Utensilien

  • einen Schneebesen
  • eine Tasse bzw. Schüssel zum Backen oder eine Backform (mikrowellengeeignet! / siehe: “Unser Werkzeug”)

Zutaten

  • 3 EL Dinkel-Mehl
  • 20 g Schokolade (vorzugsweise vegane Bitterschokolade)
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 3 EL ÖL (verwende ein Öl mit einem neutralen Geschmack, um den Schokogeschmack nicht zu verfälschen)
  • 4 EL Mineralwasser
  • als Beilage eine vegane Schokosoße

Zubereitung

  1. Gib zuerst die Schokolade (achte darauf eine vegan Schokolade zu verwenden) und das Öl in eine Deiner Rührschüsseln und gib diese für kurze Zeit in die Mikrowelle, um die Schokolade schmelzen zu lassen.
  2. Verrühre in dieser Zeit schon das Dinkel-Mehl, den Zucker, das Salz, das Backpulver und das Kakaopulver, in der zweiten Rührschüssel und mit Hilfe des Schneebesens, trocken miteinander.
  3. Ist die Schokolade komplett geschmolzen, solltest Du sie noch etwas mit dem Öl verrühren und sie dann zu den Zutaten der zweiten Rührschüssel hinzufügen.
  4. Gib nun das Mineralwasser zu allen Zutaten hinzu, und verrühre den Teig gut.
  5. Der Teig ist jetzt fertig und Du kannst ihn zum Backen noch in eine Tasse oder ein anderes mikrowellengeeignetes Gefäß umfüllen.
  6. Gib Deinen Teig nun mit der unten angegebenen Backzeit in die Mikrowelle.
  7. Ist der Tassenkuchen fertig, lässt Du ihn besser noch etwas abkühlen, um Dich nicht zu verbrennen. In dieser Zeit kannst Du  ihn schon anrichten und beispielsweise mit einer Schokosoße verfeinern.
  8. Fertig ist dein vollkommen veganer Tassenkuchen.

Kuchen vegan

Backzeit

Die Backzeit für den veganen Schokotraum ist, obwohl er ohne Ei oder Milch gebacken wird, ähnlich der Backzeit eines herkömmlichen Mikrowellenkuchen.

Bei einer Mikrowelle mit 800 Watt benötigt dieses Rezept etwa 1 Minute und 30 Sekunden um vollständig aufzubacken.

Diese Zeit variiert natürlich je nach Mikrowellenleistung. Benötigst Du Hilfe beim Ermitteln der Backzeit, mit einer anderen Leistung, schaue einmal hier.

Ob Dein Mikrowellenkuchen fertig ist, erkennst Du, indem Du mit einem Finger auf die Oberfläche drückst und der Kuchen luftig leicht nachgibt, jedoch nicht matschig ist.

Tipps und Hinweise

  •  gehe nach dem Backen sehr behutsam mit dem Kuchen um, da er zum Zerfallen neigt, wenn er noch warm ist
  • gib einige gemahlene Haselnüsse zum Teig um im eine Nussige Note zu verpassen
  • bist Du kein Freund von Schokosoßen, streue doch einfach etwas Puderzucker über den fertigen Kuchen

Mikrowellenkuchen.de wünscht einen guten, veganen Hunger!




Immernoch nicht satt? Hier gehts weiter…

4 Gedanken zu „Veganer Schokotraum

  1. Ein halber TL Salz ist definitiv zu viel, hat viel zu salzig geschmeckt, beim 2. Mal habe ich nur eine Prise rein, da war er sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.