Teig Mug Cake Käsekuchen

Käsekuchen aus der Mikrowelle

Wer kann sich daran nicht erinnern. Der Käsekuchen der eigenen Mutter oder Großmutter.

Regelmäßig zogen in meiner Kindheit wunderbare Düfte von frisch gebackenem Kuchen durch das Haus meiner Eltern. Einer meiner Favoriten war der Käsekuchen meiner Großmutter. Der frische, noch lauwarme Kuchen, wurde zum Sinnbild für Familienleben und Beschaulichkeit. Wie so oft im Leben kann man von schönen Dingen, insbesondere denen mit positiven Erinnerungen, nie genug bekommen.




Wie schön wäre es also in der Mittagspause im Büro, oder spontan am Abend genau diese Erinnerung auferstehen zu lassen. Mit einer Tasse, einer Mikrowelle und dem richtigen Rezept kein Problem. Ich machte mich also daran meine Mutter nach genau diesem Rezept zu fragen.
Als ich ihr von meinen Plänen erzählte den Käsekuchen meiner Großmutter in der Mikrowelle und einer Tasse als Einzelportion nachbacken zu wollen, musste sie laut lachen. Und in der tat, die ersten versuche scheiterten kläglich.

Im Folgenden kann ich nun stolz ein Rezept für einen käsekuchen aus der Mikrowelle präsentieren – den „Mug-Käsekuchen“! Ich hoffe er gelingt Dir und wünsche schon jetzt guten Appetit.

Omas Käsekuchen aus der Mikrowelle

Die Mengenangaben der Zutaten für diesen Kuchen beziehen sich auf eine Portion und können für mehrere Portionen einfach beliebig hochgerechnet werden.

Utensilien

  • Einen Schneebesen
  • Eine Gabel
  • Zwei Schüsseln
  • Eine große Tasse bzw. Schüssel zum Backen oder eine Backform
  • Eine Mikrowelle
  • Ein Kühlschrank

Zutaten

  • 55g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • EL saure Sahne
  • 1 Ei, getrennt
  • 1/2 TL Zitronensaft
  • 1/4 TL Vanille-Extrakt
  • Nach Bedarf auch Aroma
  • 2 EL Zucker

Zubereitung

  1. Für den Mikrowellenkuchen Frischkäse, saure Sahne und Zitronensaft mit einer Gabel verrühren, bis die Masse cremig ist.
  2. Das Ei trennen. Eigelb der Frischkäse-Mischung hinzufügen und alles nochmal kräftig verrühren.
  3. Nun das Eiweiß steif schlagen.
  4. Vanille-Extrakt und Zucker vermischen.
  5. Ebenfalls unter den Teig rühren, und nun behutsam den Eischnee unterheben.
  6. Alles in eine Tasse füllen, und den Käsekuchen bei 900Watt für 30s in die Mikrowelle stellen, ein paar Sekunden warten und das ganze noch zweimal wiederholen.Den Käsekuchen am besten im Kühlschrank abkühlen lassen, und nicht zu heiß genießen.
    Auch wenn üblich, ist dieses Rezept nicht zum sofortigen Verzehr geeignet.

Backzeit

Die Backzeit beträgt ca 2 Minuten inklusive kurzer Pausen.

Hierfür wird eine Mikrowelle mit 900Watt benötigt, bei weniger sollten die Mikrowellenzeiten angepasst werden.

Um zu testen, ob der Kuchen durch ist, empfielt sich die Stäbchenprobe: einen dünnen Holzstab wie einen Schaschlick-Spiess in den fertigen Kuchen stechen, und gerade wieder raustzuziehen. Ist kein Teig mehr dran, ist der Kuchen durchgebacken..

Tipps und Hinweise

  • Empfehlen lässt sich auch etwas Puderzucker oder ein zerbröselter Vollkornkeks und ein paar Haferflocken
  • Keine Stückchen Apfel oder Birne passen ebenso in den Teig. Sie sollten allerdings sehr klein sein, sonst landen die Früche auf dem Boden der Tasse.
  • Gehe nach dem Backen sehr behutsam mit dem Kuchen um, da er zum Zerfallen neigt, wenn er noch warm ist.

Mikrowellenkuchen.de wünscht einen guten, käsigen Hunger!

Immernoch nicht satt? Hier gehts weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.