Schokokuchen Mikrowelle

Schokoladenkuchen mit Vanille-Zuckerguss

Heißhunger auf lauwarmen Schokoladenkuchen mit dickem Zuckerguss? Kein frischer Kuchen zur Hand? Keinen Bäcker in der Familie? Hier kommt die Lösung: Ein Schokokuchen aus der Mikrowelle. Beim ersten backen musste ich feststellen, dass das Rezept in die Kategorie „schwierig“ einzuordnen ist. Deswegen habe ich mich entschlossen Zutaten für 4-5 Tassen aufzulisten – die Mühe soll sich ja schließlich lohnen. Jetzt aber genug des Vorspiels. Viel Spaß beim Backen.

Lecker Schokoladenkuchen mit viel Vanilleüberzug

Die Mengenangaben der Zutaten für diesen Kuchen beziehen sich auf vier bis fünf Portionen und können für weniger oder mehr  Portionen einfach beliebig angepasst werden.

Utensilien

  • 2 Rührschüsseln
  • Ein Handmixer
  • Eine Schneerute
  • Gebutterte mit Kristallzucker ausgestreute Kaffeetassen
  • Eine Mikrowelle
  • Esslöffel
    fds

Zutaten

  • 2 Eier
  • 20 g Kristallzucker
  • 40 g Butter (zimmerwarm)
  • 40 g Schokolade
  • 20 g Puderzucker
  • 60 g geriebene Haselnüsse
  • 40 g Bröseln vom Weißbrot
  • 1 gestrichener Esslöffel Kakao
  • 1 Esslöffel Rum
  • 1/2 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • Eine Prise Zimt
  • Butter und Kristallzucker für die Tassen
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 1/4 Liter Milch
  • 4 Eidotter
  • 40 g Puderzucker

Zubereitung der Kuchen

  1. Zuerst die Eier in Dotter und Eiklar trennen.
  2. Das Klar wird schaumig geschlagen, dabei lässt man den Kristallzucker einrieseln.
  3. Die zimmerwarme Butter mit Hilfe des Handmixers leicht schaumig rühren.
  4. Anschließend mit den zwei Eidotter und dem Puderzucker, dem Zimt und dem Vanillezucker cremig rühren, bis die Masse eine sehr helle Farbe erhält.
  5. Die Schokolade wird in einem offenem Gefäß in der Mikrowelle bei 75 Prozent Leistung, (bezieht sich auf ein Gerät mit 700 Watt) geschmolzen und unter die Dottermasse gerührt.
  6. Nun sehr vorsichtig, den geschlagenen Eischnee auf die Masse häufen.
  7. Darauf das mit dem Kakaopulver vermischte Mehl, die Bröseln, die Haselnüsse und den Rum heben.
  8. Alles behutsam mit der Buttermasse vermischen.
  9. Die Kaffeetassen mit Butter und Kristallzucker ausstreuen.
  10. Dann die Kuchenmasse in die vorbereiteten Tassen füllen.
  11. Ein Drittel der Behälter sollte frei bleiben.
  12. Nun die kleinen Mikrowellenkuchen ringförmig in das Mikrowellengerät einstellen.
  13. Bei 100 Prozent Leistung (700 Watt) drei Minuten garen lassen. Dabei nicht zudecken!
  14. Die kleinen Kuchen abkühlen lassen und aus den Tassen stürzen.

Und nun der Vanille-Zuckerüberguss:

  1. Die Milch mit dem Vanillezucker im Mikrowellengerät bei 100 Prozent Leistung, ungefähr 3 Minuten im offenen Geschirr aufkochen lassen.
  2. Unbedingt abkühlen lassen (dazu kann die Schüssel in kaltes Wasser gestellt werden).
  3. Dotter und Zucker werden mit dem Handmixer cremig geschlagen und anschließend in die abgekühlte Milch eingerührt.
  4. Dabei mindestens eine Minute bei voller Leistung des Gerätes umrühren.
  5. Die Masse wird in der Mikrowelle eine Minute bei voller Leistung erhitzt und anschließend noch einmal mit dem Mixer aufgeschlagen.
  6. Nun wird die Masse zusätzlich für ungefähr eine Minute, bei der Hälfte der Leistung (350 Watt), in das Mikrowellengerät gestellt, bis sie gebunden hat.

Backzeit

Die Backzeit für unseren Schokoladenkuchen beträgt ca 2 Minuten inklusive kurzer Pausen.

Mit einem Stäbchen testen, ob der Kuchen auch wirklich durch ist. Einen dünnen Holzstab  in den fertigen Kuchen stechen, und gerade wieder rausziehen. Ist kein Teig mehr dran, ist der Kuchen fertig.

Tipps und Hinweise

Die gestürzten, kleinen Schokoladenkuchen mit dem Überguss überziehen und servieren. Das Rezept für die „Schokies“ kann natürlich auch mit der doppelten oder dreifachen Menge Zutaten hergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.